Odin

Hier ist unser nächstes Sorgenkind.
Odin.
Odin war einer der ersten Hunde, denen der RFD geholfen hat.
Er suchte im April 2015 schon mal ein neues Zuhause und fand es auch noch im selben Monat. Leider musste er es im Juni letzten Jahres aus gesundheitlichen Gründen wieder verlassen und so übernahmen wir ihn wieder und er kam auf eine Pflegestelle.
Dort musste er nach wenigen Tagen wieder weg, da er geschnappt hatte.
So kam er zu einem Hundetrainer, wo er jedoch auch aus persönlichen Gründen wieder gehen musste.
Somit sitzt Odin jetzt in einer Hundepension und wartet auf eine Pflegestelle oder natürlich noch viel lieber sein Zuhause.
Zu Odin
Geboren am 06.04.2011 und nicht kastriert.
Er ist mit Artgenossen nach Sympathie verträglich und liebt Auto fahren.
Auch alleine bleiben ist kein Problem.
Odin sollte nicht zu Kindern und Kleintieren.
Er hört nicht mehr sehr gut und auch seine Sehkraft lässt langsam nach.
Vermutlich kommt daher auch seine vorsichtig geduckte Lauerhaltung, wenn jemand zu ihm an den Zwinger kommt.
Momentan lebt er mit bei einer Angestellten im Haus, die super mit ihm klarkommt. Sie lässt ihn in Ruhe und wartet ab, bis er zu ihr kommt und genau darauf kommt es an bei Odin.
Wir suchen für ihn Menschen, wo er einfach in Ruhe sein darf und seine Bedürfnisse respektiert werden und er wirklich geliebt wird. Denn dann hat auch er ganz viel Liebe zu geben.
Wer sich vorstellen kann , Odin eine Pflegestelle oder ein Zuhause zu geben, bitte schreibt Yvonne Gerlach an.
Zur Zeit lebt Odin im Raum Gießen.

Kontakt: vermittlungshilfe@rottweiler-freunde.de